Ihre 24h Hotline: 0676 - 522 46 73

Darf man zu Hause aufbahren bzw. Abschied nehmen?

Üblicherweise ist der gewählte Ort für eine Aufbahrung die Leichenhalle des Friedhofes. Es ist jedoch ebenfalls möglich die Aufbahrung zu Hause durchzuführen. Das hat den Vorteil, dass Sie sich in aller Ruhe in einer vertrauten Umgebung verabschieden können. Der Totenbeschauarzt muss aber einer Aufbahrung zu Hause zustimmen. Ist der Todesfall in einem Krankenhaus oder Pflegeheim eingetreten, kann meist auch dort ein Abschiedsraum genutzt werden. Wir bieten zudem eigene Räumlichkeiten an. Es besteht in der Regel immer die Möglichkeit, dass Sie den Verstorbenen nach Hause bringen lassen, um sich dort zu verabschieden.

Der Sarg ist generell in der Leichenhalle geschlossen aufgebahrt, dieser kann auf Wunsch gerne jederzeit nochmals geöffnet werden um den Verstorbenen nochmals zu sehen oder um private Dinge mitzugeben (z.B. Fotos, persönliche Gegenstände). Es ist immer jemand von uns vor Ort, der Ihnen gerne behilflich ist.

Wenn Sie eine individuelle Aufbahrung wünschen, können wir gerne auch persönliche Gegenstände aus dem Leben des Verstorbenen in die Aufbahrung einfließen lassen (z.B. Fotos, Fußball, Musikinstrument). Gerne stellen wir Ihnen Dakorationsmaterial zur Verfügung oder dekorieren mit Ihnen gemeinsam oder nach Ihren Wünschen den Aufbahrungsraum.